Modul 5: Behandlung akuter Traumafolgestörungen und Krisenintervention; Modul 6: Traumafokussierte Behandlung von PTBS (16UE)

Kursnummer: pt-2024-06

Freitag:    09.05.2025  10.30 - 18:00
Samstag:  10.05.2025  09:00 – 16:30

Dozentin: U. Nowotny-Behrens

  • Überblick über nosologische Konzepte in ICD-10/11 und DSM-5
  • Vorstellung der aktuellen AWMF-S2k-Leitlinie „Diagnostik und Behandlung von akuten Folgen psychischer Traumatisierung“ anhand von Fallbeispielen
  • Phasenverlauf und Symptomatik in der Folge akuter Traumatisierungen
  • Grundlagen der Gesprächsführung und Beziehungsgestaltung bei unterschiedlichen Traumatypen und -szenarien mit akut belasteten Betroffenen mit dem Fokus auf Unterstützung natürlicher Verarbeitungsprozesse, Identifikation und Aktivierung von Ressourcen
  • Traumaspezifische Beratung (v.a. Psychoedukation) und Krisenintervention bei akuten Belastungsreaktionen in Abgrenzung zur Frühintervention
  • Optionen der Einbeziehung von Angehörigen und des psychosozialen Umfelds
  • Umgang mit akuten Symptomen wie z.B. Dissoziation, Angstreaktionen, Suizidalität
  • Begriffsklärungen „Psych(olog)ische Erste Hilfe“ (PEH) und „Psychosoziale Notfallversorgung“ (PSNV) sowie Überblick über Strukturen und Akteure der PSNV in präklinischen Kontexten (z.B. Kriseninterventionsteams, Notfallseelsorge und Einsatznachsorge)
  • Überblick über theoretische Grundlagen der „Psychosozialen Notfallversorgung“ PSNV für Betroffene von Großschadenslagen (v.a. „Fünf essenzielle Elemente“) mit einem Überblick über Strukturen und - Akteure in präklinischen Kontexten
  • Akutinterventionen für Betroffene und Einsatzkräfte Evidenz, Bedeutung akuter Symptome wie z.B. Dissoziation, Angstreaktionen, Suizidalität
  • Besonderheiten der Versorgung und rechtliche Rahmenbedingungen: potenziell traumatisierende Erlebnisse im Arbeitskontext und akut Gewaltbetroffene

Überblick über Behandlungs- und Unterstützungsoptionen für akut Gewaltbetroffene (v.a. Akutbehandlung gem. Opferentschädigungsgesetz in spez. Ambulanzen (OEG-Modellambulanzen); Frauenhäuser, spez. Notrufe und Beratungsstellen, Opferhilfeorganisationen, Opferschutzbeauftrage und Rechtsberatungen, Zeugenbetreuung und psychosoziale Prozessbegleitung)

Anmeldeschluss: 09.05.2025
Veranstaltungsort: Der Kurs findet online statt
Kursgebühren:
290,00 

Zurück